Doors of Perception: Zu Gast bei Lisa Lyskava

Im Rahmen des Projektes ‚Doors To Perception‘ von Lisa Lyskava findet heute abend (Samstag, den 10.10.2015) eine Performace mit Musik aus verschiedenen Kulturen in den Kunsthallen Rottstr. 5 in Bochum statt.
Wir werden mit unserer Querenburger Flüchtlingsinitiative ebenfalls mit einigen Flüchtlingen von der Kollegstraße vor Ort sein und freuen uns auf ein paar schöne gemeinsame Stunden.

————————————————————————————————————–
Nachtrag (11.10.2015):
Wir bedanken uns ganz herzlich – auch im Namen unserer zwölf syrischen Begleiter von der Flüchtlingsunterkunft Kollegstraße – bei Lisa Lyskava für die Einladung und  diesen wundervollen Abend und hoffen, dass es in Bochum bald noch mehr von solchen tollen Begegnungen gibt.
Denn wir alle wissen – Musik verbindet…

Nachfolgend weitere Infos zum Projekt von Lisa Liskava:

Doors to Perception – Pforten zur Wahrnehmung
Ein Projekt von Lisa Lyskava
Fr., 02.10. – So., 25.10.2015

„Im Fokus: Interkultureller Dialog durch Aktivierung und Gestaltung von
Wahrnehmungs- und Erfahrungsprozessen.
In einer Veranstaltungsserie wird mit einer Ausstellung von Gemälden, Video-
arbeiten, Performances und Video/Klanginstallation das Thema Wahrnehmung in
den Mittelpunkt gerückt. Grundlage der künstlerischen Arbeit ist die Mobili-
sierung von Wahrnehmung und Reflexion. Die verschiedenen Elemente der
Veranstaltungsserie laden den Zuschauer ein, sich mit seinen Denkschemata
auseinanderzusetzen und dieser bewusst die Multimedia-Inszenierung auch mit
anderen Lebenswelten konfrontiert. Durch diese Begegnung zu werden. Gleich-
zeitig wird er durch soll der Zuschauer angeregt werden, seine Wahrnehmung
und Bewertung zu reflektieren.“
(Lisa Lyskava)

Öffnungszeiten:
Freitags: 17–21 Uhr
Samstags: 13–18 Uhr
Sonntags: 15–19 Uhr

Programm
Fr., 02.10.2015, 20.00 Uhr
Vernissage zur Ausstellung / In Verbindung mit Hotel Eden
Listen To Colours – Auführung Video/Sound Performance
Musiker improvisieren live zur Projektion der Video Installation

Fr., 09.10.2015, 20.00 Uhr
Filmvorführung Dokumentarfilm Standort Sehnsucht
Aus der Ruhrregion: Stimmen von Alt- und Neubürgern, Jung und Alt
zum Thema Sehnsucht (Regie: Lisa Lyskava)

Sa., 10.10.2015, 18.00 Uhr
Percussionperformance:
Worldbeatclub e.V., Musiker aus verschiedenen Kulturen im Dialog

So., 11.10.2015, 18.00 Uhr
Auftritt Fanfarenzug Bochum-Harpen
Filmvorführung Dokumentarfilm Berichte vom Ostpol des Ruhrgebiets
(Regie: Lisa Lyskava)
Ehemalige Bergleute berichten von ihrem Leben Unter Tage Über Tage

Fr., 16.10.2015, 20.00 Uhr
Viele Wege führen ins Revier – West-östlicher Diwan im Spiegel
zeitgenössischer Literatur und Musik. Mitwirkende aus verschiedenen
Kulturen. Ein Projekt der Ruhr Kultur Miliz in Kooperation mit Lisa Lyskava

So., 18.10.2015, 18.00 Uhr
Mohamed Tamim:
Tanzperformance – Touched and Moved, the paintings of Lisa Lyskava

Fr., 23.10.2015, 20.00 Uhr
Lisa Lyskava:
Szenische Lesung – Lebzeiten – poetische Reflexionen aus der Innenwelt

Sa., 24.10.2015, 18.00 Uhr
Interaktive Performance:
On your own risk – Die Zuschauer erleben ein multimediales Erfahrungsfeld
von Wahrnehmungsprozessen. Mitwirkende aus verschiedenen Kulturen:
Schauspieler, Musiker, Tänzer, Sänger

So., 25.10.2015, 18.00 Uhr
Finissage: Dialog * Interaktion * Kunst

www.lisalyskava.com

Advertisements

Funkhaus Europa : Odyssee / Bukahara / Support: Riders Connection @ Freilichtbühne Wattenscheid

Am Samstag, den 18.07.2015 darf man sich in Bochum auf ein besonderes Musikerlebnis freuen:

Bukahara meets Bochum
Im Rahmen der Funkhaus Europa Veranstaltungsreihe Odyssee 2015 gibt die aus Köln und Berlin stammende Band nach mitreißenden Gigs in Hagen, Recklinghausen, Mülheim nun auch nach Bochum auf die Freilichtbühne Wattenscheid.

Den Namen Bukahara zu ergründen ist genauso unmöglich, wie sich bei dieser auffallenden Band auf ein Genre festzulegen. Bukahara. Irgendwo zwischen Gipsy, Reggae und Balkan Sound. Irgendwie anders. Es ist diese geheimnisvolle Mischung, die Bukahara einzigartig macht. Dass Swing, Folk, Reggae und Arabic–Balkan keine Widersprüche sein müssen, demonstrieren die Vollblutmusiker mit viel akustischer Gewandtheit und großer Liebe. Den Multi-Instrumentalisten gelingt dabei ein Spagat zwischen ansteckender Leichtigkeit und enthusiastischer Hingabe. Es ist nicht zu übersehen, dass die Musik der letzten Jahrzehnte sich immer mehr von Computern und digitalen Signalen nährt. Bukahara widersetzt sich diesem Trend und bleibt analogen Klängen treu – zur Freude der Zuschauer.

Ein weiterer Umstand, welcher zur Einzigartigkeit aber auch zum Vorbildcharakter von Bukahara beiträgt, ist seinen kulturellen Identitäten geschuldet. Obwohl ihre individuellen Ursprünge teils unterschiedlicher und widersprüchlicher nicht sein könnten, zeigen die Jungs, dass es dennoch möglich ist, etwas zu kreieren, was friedfertiger kaum sein könnte – nämlich Musik. Damit verbinden sie nicht nur sich selbst, sondern auch ein Publikum, welches ein konstruktives Bild von Kultur und den damit verknüpften Möglichkeiten zu schätzen weiß.

Als Vorband mischt das Trio Riders Connection aus Berlin mit Straßenmusikbackground Blues-Einflüsse und Reggae-Offbeat zu folkigen Songs mit Beatbox-Rhythmen.

Drei Wochen lang kommen die Fans globaler Sounds mit einem furiosen Mix aus Folk, Pop, Gipsy, Blues, Reggae, Beatbox, Ska und traditionellen afrikanischen und arabischen Klängen auf ihre Kosten, wenn die „Funkhaus Europa : Odyssee“ auf den vier Open Air Bühnen in Hagen, Recklinghausen, Mülheim und Bochum halt macht und mit ihren urbanen Sounds begeistert! Umsonst und draußen!

+++++++++++
Update 19.07.2015:
Einige Impressionen von dem Konzert habe ich auf dieser Seite zusammengefasst:
https://wemgehoertdiewelt.wordpress.com/2015/07/19/impressionen-von-bukahara-freilichtbuehne-wattenscheid-18-07-2015/

Und weil ich die Jungs so klasse finde, habe ich hier auch noch ein paar meiner Favoriten von Bukahara zusammengefasst:
https://wemgehoertdiewelt.wordpress.com/2015/07/19/musik-von-bukahara/

Ruhrgebiets-Festival „Odyssee 2015“ mit WDR Funkhaus Europa

Köln (ots)

Funkhaus Europa, der Global-Pop-Radiosender des WDR, ist ab dem 8. Juli 2015 live vor Ort im Ruhrgebiet und präsentiert die „Odyssee 2015“, das größte Open-Air-Roadfestival in NRW. Mit insgesamt zwölf hochkarätigen Open-Air-Konzerten in den vier Partnerstädten Bochum, Hagen, Mülheim und Recklinghausen. Dieses Jahr liegt der Fokus auf brandaktuellen, tanzbaren Sounds von Berlin bis Kolumbien, von Essen bis Sierra Leone, vom Kongo bis nach Chile. Mit mehr als 20.000 Besuchern im Jahr 2014 war die Odyssee eines der erfolgreichsten Festivals des Landes. Funkhaus Europa überträgt in „World Live“ (16., 17., 23., 24., 30. und 31. Juli, jeweils 23.00 – 00.00 Uhr) die Highlights des Festivals. Den Auftakt am 8. Juli macht Doctor Krapula. Die fünf Musiker transportieren politische Botschaften mit Hilfe von Rockgitarren und Ska-Rhythmen, angereichert mit Melodien der Amazonasbewohner. Als Support: Banda Senderos aus Essen. Weiter geht es ab dem 15. Juli mit Bukahara. Vier Musikstudenten aus Köln und Berlin mischen Balkansounds, Folk und Einflüsse aus Arabien. Support: Riders Connection. Ab dem 22. Juli geht ein ganz besonderes Projekt an den Start: Die beiden Bands Sierra Leone´s Refugee Allstars und Heinz Ratz & Strom & Wasser treten erstmals gemeinsam auf und präsentieren einen neuen, ambitioniert politischen Sound. Die Musiker engagieren sich für Flüchtlinge.

Die Termine im Überblick / Beginn der Konzerte jeweils 19.30 Uhr:

Doctor Krapula / Banda Senderos: 08. Juli Hagen (Konzertmuschel im Volkspark), 9. Juli, Recklinghausen (Stadtgarten am Ruhrfestspielhaus), 10. Juli Mülheim (Open-Air-Bühne am Ringlokschuppen), 11. Juli Bochum (Freilichtbühne Wattenscheid)

Bukahara/ Riders Connection: 15. Juli Hagen, 16. Juli Recklinghausen, 17. Juli Mülheim, 18. Juli Bochum.

Sierra Leone`s Refugee All Stars & Strom und Wasser Project: 22. Juli Hagen, 23. Juli Recklinghausen, 24. Juli Mülheim, 25. Juli Bochum.

Unterstützt von der regionalen Kulturförderung des Landes Nordrhein-Westfalen, WDR Funkhaus Europa, Kulturbetrieb Mülheim an der Ruhr, Kulturbüro Bochum, Sparkasse Vest Recklinghausen sowie dem Fond Soziokultur.

Veranstalter: Bahnhof Langendreer, Ringlokschuppen, Altstadtschmiede Recklinghausen, Pelmke Hagen.

„Odyssee 2015“ live im Radio Funkhaus Europa – „World Live“ · jeweils ab 23 Uhr auf 103,3

16. Juli Banda Senderos

17. Juli Doctor Krapula

23. Juli Riders Connection

24. Juli Bukahara

30. Juli Sierra Leone’s Refugee All Stars (Teil 1)

31. Juli

Sierra Leone’s Refugee All Stars (Teil 2)

Weiteres unter: https://de-de.facebook.com/OdysseeMusikderMetropolen sowie www.funkhauseuropa.de
Fotos: www.ard-foto.de

Quelle: http://www.presseportal.de/pm/7899/3049350

Pressekontakt:

Annika Hoffmann
WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7125
annika.hoffmann@wdr.de

WDR Presselounge: www.presse.WDR.de



Benefiz-Matinee für Flüchtlinge im Schauspielhaus Bochum am 21.06.2015

Die Musik verbindet seit allen Zeiten Menschen unterschiedlicher Kulturen miteinander. Aus diesem Grund möchte der Flüchtlingsrat NRW e.V. in Zusammenarbeit mit dem Schauspielhaus Bochum auf künstlerischer Ebene auf die Themen Flucht und Migration aufmerksam machen. Unter dem Motto „Auf der Flucht – eine musikalische Auseinandersetzung“ präsentiert das international besetzte Ensemble am 21.06.2015 um 10:30 Uhr im Schauspielhaus Bochum, unter anderem mit Sängerinnen und Sängern der Staatsoper Hannover, Lieder aus aller Welt, die vorrangig Themen wie Krieg, Flucht und Heimweh musikalisch interpretieren. Zum Programm gehören darüber hinaus Gedichte, die von in Bochum lebenden Flüchtlingen vorgetragen werden.

Karten für die Benefiz-Matinee
Der Eintritt für Asylsuchende ist kostenlos! Alle weiteren Zuschauer können ihre Eintrittskarten zum Preis von 10,00 € an der Theaterkasse des Schauspielhauses erwerben. Die gesamten Einnahmen kommen der flüchtlingspolitischen Arbeit in Nordrhein-Westfalen zugute.

Spendenkonto
Wenn Sie die Benefiz-Matinee nicht besuchen können, aber dennoch etwas spenden möchten:

Flüchtlingsrat NRW e.V.
Bank für Sozialwirtschaft, Köln
IBAN: DE56 3702 0500 0008 0541 01
BIC: BFSWDE33XXX

Geschäftsstelle
Flüchtlingsrat NRW e.V.
Wittener Straße 201
44803 Bochum
Tel.: 0234 / 58 73 156

Interkulturelles Begegnungsfest an der Wohlfahrtstrasse am 13.05.2015

Am 13.06.2015 veranstalten Bewohner des Übergangswohnheimes Wohlfahrtstrasse gemeinsam mit Ehrenamtlichen in der Zeit von 14 bis 18 Uhr ein Begegnungs-und Stadtteilfest. DIe Stadt Bochum stellt für die Feierlichkeit freundlicherweise das Gelände des Wohnheims zur Verfügung. Es wird landestypische Speisen geben – selbstverständlich auch eine einheimische Grillwurst -, Spiel- und Infostationen sowie ein Musikprogramm.

Wer sich als Aktiver vor Ort beim Fest engagieren möchte, kann sich beim Netzwerk Wohlfahrtstrasse unter wohlfahrtstraße@online.de melden.

Playing For Change Foundation

Schon mal was von der Playing For Change Foundation gehört?

“As a human race we come together for birth, and we come together
for death. What brings us together in between is up to us. Stop and
listen to the universal language of music, and bring that positive
energy with you everywhere you go.”

Mark Johnson, PFC Co-Founder

Was verbirgt sich hinter der Organisation “Playing For Change”?

Playing For Change ist eine Multimedia-Bewegung mit dem Ziel die Welt durch Musik zu inspirieren und zu vereinen. Die Idee dafür entsprang aus der allgemeinen Überzeugung, dass die Kraft der Musik alle Grenzen und Barrieren zwischen Menschen überwindet und uns einander näher bringt.

„Playing For Change” wurde im Jahre 2002 von Mark Johnson und Whitney Kroenke gegründet. Gemeinsam wollten sie mit einem mobilen Tonstudio und Kameras in den Straßen Amerikas die Inspiration und die Motivation der Straßenmusiker einfangen, die ihre Zuhörer so begeistert.
Aus dieser musikalischen Reise entstand der preisgekrönte Dokumentarfilm „A Cinematic Discovery of Street Musicians!” („Eine filmtechnische Entdeckungsreise der Straßenmusiker”).

Als Mark Johnson im Jahre 2005 durch die Straßen der kalifornischen Stadt Santa Monica spazieren ging, hörte er plötzlich die Stimme von Roger Ridley. Dieser sang den Klassiker “Stand by me”. Rogers sang aus voller Überzeugung und hat eine sehr einzigartige Stimme, die von Herzen kommt.
Daraufhin fragte ihn Mark, ob er daran interessiert wäre, von ihm als einer seiner ersten Musiker für sein neues Projekt, aufgenommen und gefilmt zu werden. Seine Idee war es, das Lied “Stand by me” als eine Art Reise um die Welt zu produzieren. Roger war von der Idee begeistert und als Mark am nächsten Tag mit seinen Aufnahmegeräten und Kameras zurückkehrte, fragte er ihn: “Warum singt ein Mann mit einer so ausdrucksstarken Stimme wie deiner, auf der Straße ?!”. Roger antwortete: “Man I’m in the Joy business” ( “Mich interessiert die Freude am Singen” ) und ich singe auf der Straße um unter Menschen sein.”

Seit diesem Tag reist die Crew von “Playing For Change” um die ganze Welt um Musiker aufzunehmen und zu filmen. Dadurch verwandeln sich ihre Lieder in eine musikalische Weltreise („Songs Around the World”), und es entsteht eine Familie rund um den Globus.

Während unserer Reise durch unterschiedliche Länder und Regionen der Welt, kamen wir auf die Idee einige der besten Musiker, die wir kennen und lieben lernten, in einer ”Playing For Change”-Band, zu vereinen. Unsere Musiker kommen zwar aus 8 unterschiedlichen Ländern und Kulturen, aber durch Musik, sprechen sie ein und dieselbe Sprache.

Die PFC Band reist heute um die ganze Welt und verbreitet dank ihres einzigartigen Musikstils und ihrer Bühnenauftritte eine Botschaft von Hoffnung und Liebe.

Eine Organisation wird an Ihrer Kapazität zu Geben gemessen und wir haben die gemeinnützige Stiftung “Playing For Change Foundation” gegründet. Es ist eine Non-Profit-Organisation mit dem Ziel,  Musik- und Kunstschulen für Kinder auf der ganzen Welt zu bauen.  Dadurch möchten wir die Welt mit Hoffnung erfüllen und neue Zukunftsaussichten für Kinder eröffnen.

Egal wer man ist oder woher man kommt, Musik verbindet uns alle miteinander.

Schließe dich der Bewegung „ Playing For Change” an, damit wir gemeinsam die Welt zu einem besseren Ort machen.“

Zur Homepage des Projekts:
http://playingforchange.com/

Zur Homepage des Playingforchangeday:
http://playingforchangeday.org/

WBC Party – dance local – help global am 26.09.2014 im Ratskeller/Bochum

Vor mehr als einem Jahr hatten wir die Idee den WorldBeatClub e.V. zu gründen. Dank eurer tollen Hilfe und Unterstützung konnten wir bis jetzt viele Aktionen gemeinsam umsetzen und haben mit kleinen Schritten großartige Dinge erreicht. Wir versorgen nicht nur regelmäßig Kinder aus weniger gut situierten Familien mit neuen Büchern, Weihnachtspäckchen oder Ähnlichem. Zuletzt haben wir auch akut während der Hochwasserkatastrophe auf dem Balkan vielen Familien Hilfe vor Ort leisten können und sind immer noch dabei. Mit vereinten Kräften und eurem engagierten Einsatz konnten wir mit wenig Mitteln selbst den Lampedusa Flüchtlingen ein wenig helfen. Weil uns alle gemeinsam nämlich die Überzeugung antreibt, dass ein schon kleines bißchen helfen, vieles verändern kann!

Aber wir engagieren uns natürlich auch in Bochum. Gemeinsam mit dem Netzwerk Wohlfahrtstraße für das dortige Flüchtlings-Übergangsheim. Zur Verständigung der Menschen untereinander und für eine bessere Integration der Flüchtlinge in unsere Mitte planen wir gemeinsames Musizieren, Obsttage und vieles mehr, was Menschen zusammen bringt.

Und diese tollen Entwicklungen im letzten Jahr werden wir gemeinsam mit euch am

Freitag, den 26.09.2014
ab 21 Uhr im Ratskeller
(Willy-Brandt-Platz 2-6, Bochum)

feiern und auch Danke sagen.

So bunt und vielseitig der WorldBeatClub ist so wird auch die Musik sein an diesem Abend.*Zur Eröffnung der Feier eine Roda mit brasilianischen Hauch, um in einen guten Abend zu starten von Capoeira Biriba Brasil de Bochum *

Live / JAM Bosnia meets Bochum /
*Sassja (Bosnien und Herzegowina) http://sassja.com/
*Village of the Sun (Bochum) https://soundcloud.com/villageofthesun

>>> FLOOR 1 > >>

*Christian Gerhard
*Volker Velten
*Funk Efemdzemov https://soundcloud.com/funkefemdzemovofficial )

>>>FLOOR 2 >>>

*Kosta Kostov (Funkhaus Europa) https://soundcloud.com/kkostov

*BrasspuTim (DjTeam DjTeam Blackcatwhitecathttps://soundcloud.com/djteam-blackcatwhitecat

*Said Saib (Bonhoer)
https://soundcloud.com/saidsaib

www.facebook.com/saisaidb
www.facebook.com/Bonhoer
www.mixcloud.com/saidsaib

Denn ihr wisst ja:

Wo der WorldBeatClub ist wird gefeiert, gelacht, getanzt UND GEHOLFEN!

Mit diesem Fest möchten wir Euch Allen Danke sagen! Kommt und tanzt mit uns. Jeder Eintritt wird als Spende für unsere weiteren Projekte eingesetzt.

Gemeinsam tanzen wir dem nächsten Jahr WorldBeatClub und vielen Hilfsaktionen entgegen! Denn tanzen hilft!

Wir freuen uns auf euch!
Euer WorldBeatClub-Team

Kontakt:
WorldBeatClub – Tanzen und Helfen e.V.
mp@worldbeatclub.org

mehr zu unseren Projekten und Aktionen auf unserer Homepage unter:
http://www.worldbeatclub.org

zu meinen Videos und Bildern von der Party geht’s hier entlang