Resolution des Studierendenparlaments der Ruhr-Uni Bochum vom 27. Februar 2015

Am 27.02.2015 hat das Studierendenparlament der Ruhr-Uni Bochum die nachfolgende Resolution verarbschiedet:

Resolution des Studierendenparlaments der Ruhr-Uni Bochum
vom 27. Februar 2015

Das Studierendenparlament der Ruhr-Universität begrüßt ausdrücklich die Initiative des Akafö zur Aufnahme von Geflüchteten im Wohnheim im ehemaligen Priesterseminar.

Dort werden derzeit Geflüchtete aufgenommen und es wird ein Zusammenleben von Studierenden mit Geflüchteten etabliert.

Das Studierendenparlament solidarisiert sich mit allen Geflüchteten und wünscht sich, dass die Studierenden der Ruhr-Universität dies als Möglichkeit sehen, Willkommenskultur aktiv zu leben. Außerdem ruft es dazu auf, sich an Spendenaktionen für Geflüchtete zu beteiligen.

Die Studierendenschaft setzt sich für eine umfassende Aufklärung über die Situation und Belange von Geflüchteten ein. Das Studierendenparlament fordert den AStA auf, selbst Projekte zu initiieren und sinnvolle studentische Projekte (z.B. Hilfe bei Behördengängen und Übersetzungen, Organisation von gemeinsamen Freizeitaktivitäten), welche sich mit diesem Thema befassen, zu unterstützen.

Anregungen und Ideen sind beim Studierendenparlament und dem AStA jederzeit willkommen! 
Die Studierendenschaft bekennt sich ausdrücklich zu ihrer sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung.

Verweise:
Homepage des Studierendenparlaments
Homepage des Asta der RUB

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s